Innovative Karriere

Johann Schweinzger, BSc MA
Absolvent von Jahrgang Schmied

Schweinzger Johann_NeuDer Entschluss, „Innovationsmanagement“ an der FH CAMPUS 02 zu absolvieren, hat meinen beruflichen Werdegang stark geprägt. Als gelernter Tischler mit Begeisterung zur Weiterbildung konnte ich bereits vor dem Start des Studiums auf eine lange Liste an Fortbildungsmaßnahmen zurückblicken. Die Meisterprüfung, die Ausbildung zum Lehrbeauftragten in der Erwachsenenbildung oder die Prüfung zur Studienberechtigung konnten meinen Wissensdrang nicht stillen. Mein beruflicher Werdegang umfasste Tätigkeiten im Projektmanagement, im Vertrieb und in der Betriebsleitung. Im Jahr 2008 entschloss ich mich zum Studium „Innovationsmanagement“. Zu diesem Zeitpunkt war ich als Projektmanagementdienstleister für den Bau von Biomasseheizwerken zur Ortswärmeversorgung inkl. der Planung der Leitungsnetze selbständig tätig und konnte bereits das in den ersten Semestern erlernte Wissen sehr gut in die Praxis umsetzen. Den Startschuss für meine derzeitige berufliche Karriere setzte jedoch ein sogenanntes „begleitendes Projekt“ im Zuge des Innovationsmanagementstudiums: Die Firma Assmann Ladenbau Leibnitz GmbH (heute Umdasch Shopfitting GmbH), welche sich mit der Produktion und Umsetzung von Ladenbauprojekten für Kunden wie zB. Spar, Billa, DM und Bipa beschäftigt, suchte mit Hilfe der Studierenden der Studienrichtung Innovationsmanagement nach dem „Ladenbauregal mit dem geringsten ökologischen Fußabdruck“. Ich fungierte als Projektleiter eines achtköpfigen Projektteams und wir konnten aufgrund von aufschlussreichen Ergebnissen das Unternehmen davon überzeugen, an der Idee eines ökologischeren Ladenbaus weiterzuarbeiten. Ich wurde als EPU von der Firma Umdasch AG in weiterer Folge damit beauftragt, einen CO²-Kalkulator für Ladenbauregale zu entwickeln. Das Ergebnis dieses Auftrages war der Türöffner zu einem Jobangebot der Fa. Umdasch, das mich von der Selbstständigkeit in ein Angestelltenverhältnis führte.

Als Projektleiter für Großprojekte und als Key Account Manger für einen namhaften Großkunden konnte ich nun mein angeeignetes Wissen aus dem Bachelor- und Masterstudium täglich im Unternehmen und bei meinen Kunden erfolgreich einsetzen bzw. anwenden. Diesem Umstand verdanke ich einen recht steilen Karriereweg in der Umdasch Shopfitting GmbH. Innerhalb von 4 Jahren führte mich dieser Weg über die Bereichsleitung Projektmanagement und die Vertriebsleitung zur Leitung „Technik“ mit der Verantwortung für das Produkt- und Innovationsmanagement, der konstruktiven Produktentwicklung und der Kalkulationsabteilung.

Mein Lebensweg war nicht linear und viele haben mich damals, als ich mit 35 Jahren beschlossen habe, ein Studium zu beginnen, für verrückt gehalten und gemeint: Das bringt nichts mehr. Mit 40 habe ich erfolgreich abgeschlossen, habe einen tollen Karriereweg fortgesetzt, viel anwendbares Wissen erworben und vor allem auch ein tolles Netzwerk an beruflich erfolgreichen und menschlich herausragenden Persönlichkeiten aufgebaut. Ich würde es sofort wieder tun, denn es hat etwas gebracht!